MVFP

VZVNRW Mitgliederversammlung - Donnerstag, 24. Juni 2021

VZVNRW Mitgliederversammlung - Donnerstag, 24. Juni 2021

Am 24.06.2021 findet in gewohnt hoheitlicher und gleichwohl entspannter Atmosphäre auf Schloss Bensberg unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt. Selbstverständlich wird die Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen organisiert, so dass wir Sie auch nach der Mitgliederversammlung wie gewohnt zu einem lockeren Mittagsimbiss mit kollegialen Gesprächen einladen können.

Donnerstag, den 24. Juni 2021 - 10.00 Uhr - 14:00 Uhr

Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach

Mitglieder des VZVNRW können sich hier anmelden.

VZVNRW, 10.06.2021

Förderprogramm für Verlage NEUSTART KULTUR nochmals ausgeweitet

Förderprogramm für Verlage NEUSTART KULTUR nochmals ausgeweitet

Am 28.01.2021 hatten wir Sie darüber informiert, dass die Bundesregierung für das Förderprogramm "NEUSTART KULTUR" 20 Mio. EUR zur Verfügung gestellt, um Verlage und Buchhandlungen in der Krise zu unterstützen.
Nun wurde das Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR für Verlage und Buchhandlungen nochmals verlängert. Bewerbungen können nun bis zum 30. Juni 2021 eingereicht werden.
Ganz neu ist nun für Verlage die Möglichkeit einen zweiten Titel zur Förderung zu beantragen. Maximal 4 Publikationen sind förderfähig, wenn es sich bei dem Verlag um ein mit einem anderen Unternehmen "vebundenes Unternehmen" handelt.
 
Weitere Informationen finden Sie hier.

VZVNRW, 10.06.2021

 

 

 

 

Neufassung des Urheberrechts zukunftsweisend für den digitalen Journalismus

Neufassung des Urheberrechts zukunftsweisend für den digitalen Journalismus

Erfreulicherweise hat der Bundestag gestern mit der Neufassung des Urheberrechts ein Schutzrecht für journalistische Inhalte verabschiedet.

Das neue Leistungsschutzrecht und die schon seit Jahresbeginn geltenden Regeln zur Beschränkung des Marktmissbrauchs großer Internetkonzerne wirken einer Ausbeutung journalistischer Inhalte entgegen. Die seit Januar in Deutschland greifende Regulierung gibt dem  Kartellamt die Möglichkeit, marktdominanten und übermächtigen Digitalplattformen zu untersagen, die Darstellung von Inhalten von einer Rechteübertragung zu unangemessenen Bedingungen abhängig zu machen. Das Leistungsschutzrecht wird für Presseverlage ein wichtiges Element eines fairen Rechtsrahmens für die digitale Welt sein.

VZVNRW, 20.5.2021

 

 

Stand der Impfpriorisierung in NRW

Stand der Impfpriorisierung in NRW

Immer wieder erreichen uns Anfragen zur "Impfpriorisierung von Beschäftigten der Medienbranche". Gern möchten wir Ihnen nachfolgend eine Kurzinformation zu diesem Thema geben, auch wenn es speziell in NRW bislang keine Priorisierung von Beschäftigten der Medienbranche gibt. Eine solche existiert bislang nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinlad-Pfalz. Eine einheitliche Vorgehensweise der Bundesländer wäre diesbezüglich natürlich wünschenswert gewesen, ist aber derzeitleider auch nicht absehbar.

Auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW finden Sie weitere Informationen zu den Priorisierungsgruppen sowie den Berufsgruppen, die sich bereits zur Impfung anmelden können.

Sobald uns neue Fakten zu diesem Thema vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

VZVNRW, 19.05.2021

 

Presseförderung für Verlage abgesagt

Presseförderung für Verlage abgesagt

Das bislang angekündigte Förderprogramm für Verlage wurde wegen unüberwindbarer rechtlicher und politischer Schwierigkeiten abgesagt. Dies teilte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Presseverlegerverbänden mit. Rechtliche Hürden stünden einer erfolgreichen und sinnvollen Umsetzung der zuletzt geplanten Transformationsförderung der Verlage im Wege, so das BMWi.

Der Vorschlag einer Umwidmung der bereits eingeplanten Haushaltsmittel in eine Corona-Soforthilfe für Verlage wurde vom Haushaltsausschuss leider nicht unterstützt.

Die Enttäuschung in den Verlegerverbänden ist groß und die Folgen für die Medienlandschaft nicht absehbar. Die Verlegerverbände fordern daher die Politik dringend auf, zu Beginn der nächsten Legislaturperiode eine wirksame Presseförderung einzuführen. Wir werden Sie dazu auf dem Laufenden halten.

Die gemeinsamen Pressemitteilung von VDZ, BDZV, VDL und BVDA finden Sie hier.

VZVNRW, 29.04.2021